DER ARCHITEKTURWETTBEWERB
WEG ZUR MASSGESCHNEIDERTEN LÖSUNG

Architekturwettbewerbe sind das beste Instrument für hochwertige Lösungen einer Bauaufgabe im Sinne aller Beteiligten. Sie stellen das kürzeste, effizienteste und kostengünstigste Vergabeverfahren für die öffentliche Hand dar und sichern langfristig die Qualitätsstandards für Auftraggeber und Nutzer.
Im Architekturwettbewerb werden verschiedene Lösungsmöglichkeiten für eine Bauaufgabe aufgezeigt, aus denen ein unabhängiges Preisgericht das in städtebaulicher, gestalterischer, funktioneller und wirtschaftlicher
Hinsicht beste Projekt auswählt. Einem Bauen als reine Bedarfserhebung steht ein Bauen als kulturelle Aufgabe gegenüber – die Basis für die Baukultur unserer Region. Gezeigt werden rund 30 Architekturwettbewerbe aus Kärnten, unterteilt in vier Themenbereiche: Bildungsbau, Wohnbau, Kommunalbauten und Sonderbauten. Man kann durch die Ausstellung streifen, verschiedene Wettbewerbe und Aufgabenstellungen direkt miteinander vergleichen und erlebt, wie vielfältig die Lösungsansätze sind. Ergänzend werden Abwicklung und Organisation des Architekturwettbewerbs sowie die Aufgaben von Auftraggebern, Auslobern, Nutzern, Preisrichtern etc.  dargelegt. Alle haben ihre Aufgabe und Funktion, aber nur durch entsprechendes Zusammenwirken kann die beste Lösung gefunden werden.

HERTL.ARCHITEKTEN sind mit dem 2016 gewonnenen Wettbewerb ,Karawankentunnel Nordportal’ dabei.

Eröffnung am 23. Juni 2021 um 18.00 Uhr
Ausstellung im Architektur Haus Kärnten
vom 24. Juni bis 16. Juli 2021, Mo–Fr 10–19 Uhr | Eintritt frei

Architektur Haus Kärnten / St. Veiter Ring 10, 9020 Klagenfurt
www.architektur-kaernten.at
www.baukulturleben.at
Link zum Projekt