Wohnbau Rablstrasse

Das an der Doktor-Koss-Straße liegende Hauptgebäude wird über einen eingeschossigen Baukörper entlang der Rablstraße erschlossen, der mit einem großzügigen Vordach die Schwelle von öffentlich zu privat repräsentiert. Dahinter liegt ein lärmgeschützter begrünter Innenhof. Lediglich an der östlichen Grundstücksecke definiert eine Öffnung die Einfahrt zu Tiefgarage und Fahrradhaus.

Auf dem dreigeschossigen Geschosswohnbau sitzen sechs Reihenhäuser. Jedes Reihenhaus mit winkelförmigem Grundriss besitzt ein Patio, das Sonnenlicht tief ins Innere lässt und als privater Dachgarten wohlige Rückzugsräume anbietet. Laubendächer sorgen für eine sommerliche Kühlung. Ein Hof ist halt ein Hof. So lässt sich fast wie im Dorf leben, nur mitten in der Stadt.

Die Loggien der Wohnungen in den ersten drei Etagen schauen zum Park im Nordosten, im Erdgeschoss liegen Eigengärten davor. Durchgesteckte Wohnräume können auch mit Zimmern nach Südwesten hin abgetrennt werden, wo kleine Höfe für Licht und Luft hinter den Laubengängen sorgen und auch eine qualitätsvolle Westausrichtung gewährleisten. Durch das Abrücken vom Erschließungsgang entsteht dabei nicht nur ein Gefühl von Schutz, mit seiner Nischenausbildung stärkt es auch die Identität der einzelnen Wohnungszugänge.

Wie ein Regal sind die Arkadengänge vor das Haus gestellt. Sie bieten einen Lärmschutz für die Bewohner dahinter, lassen aber auch das Leben hinter den Höfen spüren. Die Wohnungen sollen sich nicht vom öffentlichen Raum abwenden, wodurch der Charakter einer verkehrsbelasteten Straße sich nur negativ verfestigen würde. Urbanität entsteht durch visuellen Austausch und Kommunikation. Das ist im Sinne der gesamtstädtischen Entwicklung aber auch im Sinne des Schaffens einer attraktiven Wohnadresse prägend. Die Fassade zum Straßenraum zeigt ein Spiel der Veränderung. Ein Raster aus vor- und rückschwingenden Stützen und Balken wird in der Bewegung entlang des Hauses zum eindrucksvollen Erlebnis und bleibt mit seiner einfachen Anmutung dabei doch unaufgeregt.

In Summe entsteht ein sehr eigenständiges Ensemble mit vielfältigen verbindenden Eigenschaften, die dem Bauwerk auch eine den Kontext stärkende Position verleihen sollen. Eine signifikante Adresse in Wels, eine lebendige urbane Nachbarschaft.

Status
In Planung

Wels
2020 – 2023

Auftraggeber
Gemeinnützige Wohnungsgenossenschaft Lebensräume

Renderings
Picaro

Team
Caroline Waglhuber
Ursula Hertl
Gernot Hertl