Kent Store

In einer Einkaufsarkade der Linzer Altstadt untergebracht, bespielt das Geschäft einen niedrigen Raum mit Gewölbedecke und einem Fußboden, der unter dem Niveau der Mall liegt. Es wird hier Gewand mit Niveau angeboten.

Die Ausgangsidee prägt den ganzen Raum und lässt dessen eigentliche Form weitgehend verschwinden. Ein Farbverlauf von einer schwarzblauen Decke bis zum hellblauen Abschluss am Boden vermittelt das Gefühl der Erdatmosphäre. Dieser Eindruck wird von der erhöhten Eingangssituation, die den Kunden beim Eintreten hinunterblicken lässt, noch verstärkt. Die Waren sind in abstrakten weißen Wandnischen präsentiert, die im Orbit zu schweben scheinen. Eine Rampe führt, von zwei Tresen begleitet, stufenlos ins Geschäft.

Von außen blickt man auf eine schwarze Front aus Glas, in der zwei Löcher die Blicke nach innen führen. Neben dem Eingang ist ein Schaufenster als Sitznische ausgebildet, von der aus der Mann gemütlich wie klischeehaft den Einkauf seiner Frau verfolgen kann, natürlich mit Espresso in einer kleinen eingeschnittenen Leibung.

Status
Gebaut

Linz
2011

Fotos
Kurt Hörbst

Team
Christian Spindler
Gernot Hertl