Badehaus für Christoph und MyLan

Ein altes Haus steht auf einer Anhöhe an den Hang geschmiegt. Von hier aus überblickt man über die Ortsmitte von Garsten hinweg das Bergpanorama des Ennstales. Das Stift ist stets in den Ausblick gerückt.

Ein Zubau erweitert nun das bestehende Gebäude als gedankliche Grotte, die sich in den Hang gräbt, als betonierter Pavillon, der dem Aufenthalt im Freien Geborgenheit verleiht. Windgeschützte und überdachte Sitzplätze und Liegeflächen gehen in den beregneten Patio mit Moosteppich und das Schwimmbecken, das in einer Hangterrasse eingelassen liegt, über. Und zuletzt weitet sich das Panorama im Süden, am schönsten aus der Sicht des Badenden.

Die Bauherren kochen gern asiatische Gerichte und erzählen davon, dass sich da schon öfter intensive Aromen verbreiten. Deshalb steckt im neuen Gebäude nun auch eine Küche, die hinter Glas beinahe im Freien liegt und sich mittels einer Dachöffnung über dem Herd ganz einfach lüften lässt. Die alte Küche ist nun zum großzügigen Esszimmer geworden, wenn es die Temperaturen erlauben, wird aber an der frischen Luft diniert. In der Grotte am Wasser.

Status
Gebaut

Steyr
2019-2021

Fotos
Paul Ott

Team
Carmen Suchy
Sandra Schneider Zapata-Pemberthy
Gernot Hertl